GMap .img-Datei konvertieren (über PC-Software GmapTool + cGPSmapper)


Kartendateien die man im
.img-Format herunter lädt, können am Mac direkt auf eine SD-Speicherkarte gespielt und so in ein Garmin-Navigationsgerät gesteckt werden (max. 4 GB). Die Datei muss dazu den Namen „gmapsupp.img“ besitzen und auf der Speicherkarte muss zwingend ein Ordner „Garmin“ vorhanden sein. Ist dies nicht der Fall erstellt man einen solchen Ordner und kopiert die Datei „gmapsupp.img“ dort hinein.

Leider können diese Dateien aber nicht in das Verwaltungs- und Planungsprogramm
BaseCamp importiert werden. Jedoch kann man sie dort anzeigen lassen. Dazu erstellt man einen Ordner „Garmin“ auf einer SD-Karte, einem USB-Stick oder einer externen USB-Festplatte. In diesen Ordner kopiert man die Datei „gmapsupp.img“. Wird das Speichermedium nun an den Mac angeschlossen, wird es in BaseCamp als Gerät angezeigt und man kann die Karte dort anschauen, sowie auch Routen planen.

Wenn man eine solche
.img-Datei nun aber auch fest im Programm BaseCamp nutzen möchte, muss man sie dazu umrechnen lassen. Derzeit gibt es dazu leider keine Mac-Software. Hier muss also noch der Umweg über einen PC erfolgen. Eine mögliche Software für diese Umrechnung ist das Programm GmapTool + cGPSmapper.


Als erstes beide Programme downloaden und installieren.

Wenn man das Programm
GmapTool nach der Installation startet, sieht man folgendes Fenster. Hier klickt man auf „Dateien zufügen“ und wählst den Speicherort der gmapsupp.img-Datei aus.

Unbenannt1

Dann wechselt man auf den Reiter „
Optionen“ und gibt hier ganz unten den Pfad zum Programm cGPSmapper an (dort wo die .exe-Datei gespeichert ist).

Unbenannt2

Nun wechselt man auf den Reiter „
Zerlegen“ und macht folgende Angaben:

- unter „
Verzeichnis“ den gewünschten Speicherort wählen
- unter „
Erzeuge“ die Auswahl „Dateien für Mapsource“ wählen
- Haken bei „
Compiliere Übersichtskarte“ + „Setzte Mauset FID“ setzen

Anschließend mit einem Mausklick auf „
Zerlege alle“ bestätigen.

Unbenannt3

Nun beginnt das Programm die Datei zu konvertieren. Danach kann das GmapTool geschlossen werden.

Unbenannt4

Nach dem Umrechnungsvorgang befinden sich am ausgewählten Speicherort verschiedene Dateien. Darunter ist auch die Datei „
install.bat“ zu finden. Mit ihr kann die Kartendatei nun auf dem Windows-PC installiert werden.

Unbenannt5

Installiert wird die Kartendatei durch einen Doppelklick auf die „
install.bat“. In den folgenden Fenstern muss nur zweimal durch drücken einer beliebigen Taste bestätigt werden.

Unbenannt6 Unbenannt7

Die installierte Karte steht jetzt auf dem PC zur Verfügung (Programme:
Garmin MapSource oder Garmin BaseCamp).

Die Kartendatei kann nun mit dem Windows-Programm
MapCoverter for Windows zu einer Mac-kompatiblen .gmapi-Datei umgerechnet werden. Eine Anleitung dazu findest Du hier. Diese Datei kann dann mit dem MapManager auf dem Mac installiert werden, so das Du die Karte in BaseCamp nutzen kannst.

----------------------------------------------------------------------------

Und
hier noch eine Anleitung für den selben Vorgang mit dem Programm IMG2MS.